Video zur Veranstaltung

 


Mit S/4HANA gelingt der SAP SE ein enormer Innovationsschub im Bereich der transaktionalen (ERP-)Systeme. Damit einhergehend resultieren auch für die Prozesse der konsolidierten Rechnungslegung wertvolle Impulse.

  • Einerseits verfügt der Softwarehersteller selbst mit dem SAP S/4HANA Finance for Group Reporting über eine Konsolidierungskomponente, die auf die (gruppenweiten) transaktionalen Einzelabschlussinformationen aufsetzt.
  • Alternativ/andererseits bietet auch der Hersteller CCH Tagetik eine Lösung mit vergleichbar (hoher) Integration in die SAP S/4HANA-Landschaft.
  • Bei BCS/4HANA kann die Replikation der transaktionalen Daten über das BW erfolgen; viele Konzerne können hierüber die Vorteile der neuen S/4HANA-Landschaft nutzen, ohne die (bekannte) Konsolidierung und die Möglichkeiten der BW-Infrastruktur aufzugeben.

Welche Softwarelösung unterstützt sachgerecht Ihre Anforderungen? Aufbauend auf unserer Facharbeit haben wir viele Fragen aus den für Sie relevanten Themenbereichen formuliert:

  • Architektur und Systemeinbettung
  • Abgrenzung Konsolidierungskreis (inkl. Profit-Center-Festlegung für die Matrix-Konsolidierung)
  • Datenbereitstellung
  • Währungsumrechnung
  • Validierung
  • Intercompany Abstimmung & Eliminierung
  • Zwischenergebniseliminierung im Umlauf- und Anlagevermögen
  • Kapitalkonsolidierung

            - regelbasierte vs. vorgangsbasierte Kapitalkonsolidierung

            - Umfang der maschinellen Unterstützung

  • Kapitalflussrechnung (Konzept der Berichtspositionen)

Einen hohen Stellenwert nimmt hierbei die Beurteilung praktischer Anwendungsfragen ein, so dass gerade der Verarbeitungsprozess und die Wartung der Konsolidierung umfangreich thematisiert werden. Mit einer Dauer von 1,5 Stunden ist unser Webinar sicherlich nur ein Überblick über die relevanten Fragestellungen. Dieser vermittelt dennoch interessante praxisrelevante Einschätzungen und könnte die Basis für eine tiefere Facharbeit mit Ihnen sein.