Termin: 26.06. - 27.06.2019

Die Digitalisierung im Rechnungswesen ist in aller Munde, aber noch schwer greifbar. Wir bereiten das Thema praxistauglich auf, beschreiben die Grundlagen der Digitalisierung und erläutern Ihnen, welche Optimierungspotenziale damit für die Prozesse im Rechnungswesen verbunden sind.

Die Optimierung des Rechnungswesens endet aber nicht bei der Digitalisierung: Wir diskutieren mit Ihnen weitere Möglichkeiten, die Rechnungswesenprozesse zu verbessern und neue Herausforderungen zu meistern. Hier stehen u.a. die Nutzung von Shared Services, die Organisation und Integration von Tochtergesellschaften/Teilkonzernen in der Diskussion. Anwender berichten ferner über den Stand der (Umstellungs-)Projekte bzw. die lessons learned in Bezug auf IFRS 9, IFRS 16 und IFRS 15.

 

Inhalte

 

1) Machine Learning im Rechnungswesen: von einfachen Robots/Bots bis zur intelligenten Prozessautomatisierung

2) Digitalisierung im (Konzern-)Rechnungswesen

  • Entwicklungsstufen der Digitalisierung bezogen auf das Konzernrechnungswesen

  • Automatisierung in der Leasing-Bilanzierung mit Live-Demo der Lösung von Leverton

  • Einsatz von SAP S/4HANA im Konzernverbund (unter Beachtung heterogener System-Architekturen)

  • IT-Unterstützung der Finance-Strukturen: Erfahrungen von Daimler und ZF Friedrichs-
    hafen

 

3) Best Practices zur Optimierung des Konzernrechnungswesens

  • Shared Shared Services  im Rechnungswesen: aktuelle Entwicklung und lessons learned
    (Praxisvortrag aus dem Hause SAP gefolgt von Diskussion)

  • Bilanzierungsrichtlinien: Effiziente Erstellung und effektive Nutzung
    (Praxisvortrag aus dem Hause SAP gefolgt von Diskussion)
  • Erwerb und Integration von Tochtergesellschaften/Teilkonzernen (Praxisvortrag aus dem Hause ZF gefolgt von Diskussion)

  • Organisation und Systeme des Tax-Reportings

 

4)  Neue Rechnungslegungsstandards – Stand der (Umstellungs)projekte und Lessons Learned

  • IFRS 16: Praxisvortrag aus dem Hause Metro, ergänzt um Erfahrungen aus den Häusern SAP und Bertelsmann

  • IFRS 9 und IFRS 15: Praxisvortrag aus dem Hause Bertelsmann, ergänzt um Erfahrungen aus den Häusern SAP und Metro

 

5)  Innovationen in der Anhangberichterstattung: Wie SAP von tradierten Pfaden abweicht und trotzdem schnell bleibt

 

Referenten

Prof. Dr. Peter Buxmann, Wirtschaftsinformatik, Software & Digital Business, Technische Universität Darmstadt

Andrea Byner-Bendig, Lead IFRS Advisor, IFRS Competence Center, Metro AG, Düsseldorf

Prof. Dr. Christoph Hütten, Chief Accounting Officer, SAP SE, Walldorf

Dr. Andreas Muth, WP, Partner, Ernst & Young GmbH, Eschborn/Stuttgart

Christian Jung, Senior Manager Business Solutions Consolidation, Daimler AG

Bastian Schulz, Head of Sales, Leverton GmbH, Berlin

Leonard Voss, Manager Accounting Projects, ZF Friedrichshafen AG

Lena Vynogradova, Vice President, Group Accounting & Policies, Bertelsmann SE & Co. KGaA, Gütersloh

Prof. Dr. Johannes Wirth, Saarbrücker Institut für Rechnungslegung (SIR), Saarbrücken

 

Unterlagen

Jeder Seminarteilnehmer erhält ein Seminarhandbuch (DIN A4) mit ca. 400 S. Umfang.

Teilnahmegebühr

EUR 1.310,- (zzgl. gesetzl. MwSt.)
Der Seminarpreis umfasst die Seminarunterlagen und sämtliche Verpflegungsleistungen (einschl. Erfrischungsgetränke) während der Seminarzeiten.
Grundsätzlich buchen Sie unser Komplettpaket für EUR 1.650,- (zzgl. gesetzl. MwSt.), welches ferner die Übernachtungskosten (einschließlich Vorabendanreise) und die Vollpension im Tagungshotel einschließt. Auf Wunsch können wir die Übernachtungsleistung exkludieren.

 

Seminarort

Radisson Blu Hotel Frankfurt

Franklinstraße 65, 60486 Frankfurt am Main

 

Buchung

Online-Buchungsmöglichkeit für den Termin 2019

 

 

Teilnahmebedingungen

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen

Demofolien zum Organisationsseminar (Format 600 x 480)

 

Ablaufplanung des Zwei-Tages-Seminars

ablaufexperten